Von den Bergen bis ans Meer

der Süden ist blau

Endlich sind sie auch bei mir angekommen, die Belegexemplare meiner beiden Bücher. Sind sie nicht schön geworden? Ich freue mich so! Ein großes Dankeschön an den Verlag!

Von Herzen Dank für Ihre Kommentare unter dem vor-vorletzten Beitrag, und von Herzen Dank für die vielen, vielen begeisterten, bewegten und auch aufgewühlten Nachrichten, die mich auf allen Kanälen erreichen. Danke, dass Sie „Von hier bis ans Meer“ gelesen haben, danke für Ihr Vertrauen, mit dem Sie mir aus Ihrem Leben erzählen.

… à bientôt!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Von den Bergen bis ans Meer

  1. Ich hole meines morgen ab, ich freue mich schon :))
    LG Tina

  2. Sunni sagt:

    Oh, sie sind wunderschön. Außen farblich, innen inhaltlich. Sehr, sehr toll, mutig, offen, ehrlich, interessant, ergreifend und liebevoll. Ja, das Letzte am meisten: Sie sind voller Liebe, das ist, was sie ausmacht. Es ist bewundernswert, wie Sie sich dem Leben stellen.Sehr, heute wie damals. Ich hoffe so sehr, man begreift das rings um Sie her! Herzlich, Sunni

  3. Bonjour aus Antibes, (seit 40 Jahren)..
    Herzlichen Glûckwunsch , super vous êtes Française ! Bis jetzt habe ich es nicht geschafft..und nun bin ich wohl zu alt.. tant pis.
    Falls Sie Zeit haben kommen Sie doch zur Vernissage nach Antibes, am 36. September 11hoo, „Ass. Amis du Musée Picasso“
    „Tous masqués à vos pinceaux“ Salle du 8. Mai , Antibes Port VAUBAN.
    Vernissage 26.9.2020 , 11h00.
    Ich stelle meine Collage „Le VERNISSAGE“ aus….
    https://nainportequoi.de.tl/EXPO-h-s-PEINTURES.htm

    A bientôt peut être
    Brigitte

    • dreher sagt:

      Vielen Dank! Danke auch für die Einladung zur Vernissage am 36. September :-) bestimmt amüsant, on verra! Liebe Grüße nach Antibes!

  4. Karin sagt:

    Gerade mal eine Woche lag zwischen Lieferung deiner neuesten Bücher und der letzten Seite. Ratzfatz weggelesen, Duval war unterhaltsam wie immer, ich mag ihn und die anderen Figuren einfach gern. Ich stelle mir ihn trotzdem immer noch dunkelhaarig vor. :) „Von hier bis ans Meer“ ist schonungslos ehrlich, und ich denke jede Frau unserer Generation kann sich in dem einen oder anderen wiederfinden. Was bin ich froh, dass du das Schneeschippen aufgegeben und das professionelle Schreiben angefangen hast!
    Gerade habe ich ein Wochenende in Heidelberg hinter mir, Treffen mit Studienkollegen, die ich teils seit 34 Jahren nicht mehr wiedergesehen hatte! Es war anstrengend, feuchtfröhlich und wunderschön. Und ich vermisse Heidelberg jetzt schon.
    Liebe Grüsse aus Genf,
    Karin

    • dreher sagt:

      Merci Karin! Vielen Dank, dass du beide Bücher gekauft, gelesen und gemocht hast!
      Wie schön Heidelberg … da komme ich sobald ja nicht hin, wenn die Zahlen in Frankreich weiter so steigen und Deutschland mir eine „Quatorzaine“ auferlegt. Seufz! Aus der Schweiz/Deutschland haben sie dich einfach so ein-ausreisen?
      Liebe Grüße!

      • Karin sagt:

        Ja, war überhaupt kein Problem! Deutschland steht nicht auf der roten Liste. Ich bin mit dem Zug gefahren, da waren keinerlei Corona-Kontrollen und die Züge waren relativ leer, also ich musste nie die Sitzreihe mit jemandem teilen. Maske trägt man ja sowieso.
        Südfrankreich hat es ja böse erwischt. Ist euer Bewegungsradius wieder eingeschränkt worden?