Tipps für Cannes: Essen gehen (1) Nachtrag

Nachdem es heute tatsächlich aufgehört hat zu regnen, hört man les Cannois förmlich aufatmen. Jetzt wird natürlich noch tagelang über diesen schrecklichen Regen, quelle horreur, geredet, der uns hier heimgesucht hat. Wir haben uns zum Essen gehen dann auch wieder nach draußen gewagt und waren im Le Pacific. Und ich habe Aioli provencal gegessen: Das ist ein langweilig aussehendes Gericht, diverse gekochte Gemüsesorten, Kartoffeln, hart gekochte Eier und ein Stück Fisch, morue in der Regel, also Kabeljau, und dazu gibts die dem Gericht den Namen gebende aioli nämlich frisch gemachte und superscharfe Knoblauchmayonnaise. Man isst das alles mit sehr viel dieser Mayonnaise, was damit unglaublich lecker wird, und danach kann man zwei Tage lang mit niemandem mehr sprechen. Schlecht gewählt am Tag nach dem Regen, wo man endlich wieder raus kann…

Ich habe heute ein Foto des unglaublichen Restaurants gemacht, außerdem werde ich eine Serie  „hässliche Orte in Cannes“ anfangen, damit Sie einen wahrhaftigen Eindruck von diesem reizenden Städtchen bekommen, Cannes hinter den Kulissen sozusagen. Freuen Sie sich also … ;) 

Bald mehr aus Cannes !

Dieser Beitrag wurde unter Cannes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.