Mimosen, Mandeln und Meer

… nicht meer und nicht weniger ;)

Wie sehnsuchtsvoll und begeistert habe ich früher an der Bergstraße die ersten Mandelblüten erwartet, Frühling verheißend… hier blüht es ja ganzjährig und viel spektakulärer und bunter, so dass ich vor lauter Mimosengegucke das zarte Rosa der Mandelblüte…

völlig übersehen habe, und jetzt ist sie schon fast vorbei. Wenn es heute nicht so windig gewesen wäre, und der Wind nicht die Blüten wild von den Bäumen geschüttelt hätte, so dass es fast wie Schneesturm aussah, hätte ich sie wohl dieses Jahr gar nicht wahr genommen.

dann etwas Meer, es war sehr windig heute, das Meer war laut und unruhig… erstaunlich wohltuend, wenn man selbst aufgewühlt ist…

und, Achtung, es wird giftgelb… die letzten Mimosen –

schönen Sonntag!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Mimosen, Mandeln und Meer

  1. Nicole* sagt:

    Wunderschöne Bilder :-) Ich wäre jetzt auch gerne am Meer… Bin ebenfalls aufgewühlt und die Wellen auf den Bildern stellen ziemlich gut mein Inneres dar…

    • dreher sagt:

      ach…

      ich dachte tatsächlich darüber nach, das Geräusch aufzunehmen, es war toll – aber Filme kann ich nicht… noch nicht zumindest…

  2. Eva sagt:

    Liebe Christjann,
    vielen Dank für die schönen Bilder, auch wenn´s weder Geruch noch Geräusch gibt!
    Auch hier im Süden von D fühlt es sich heute (und schon länger in dieser Woche) frühlingshaft an – welch eine Erleichterung! Ich habe das Gefühl, der Winter ist für dieses mal wieder geschafft!
    Herzliche Grüße,
    Eva

  3. Karmabonus sagt:

    Wunderschöne Bilder, nicht nur vom wunderbaren Meer!
    (Das man sich auch ganz ohne Geräusche vorstellen kann, in all seiner lauthalsigen Wellendonnerei…!)

  4. Olaf (Hamburg) sagt:

    Sehr schön – Neid (natürlich nicht)…
    Hier beginnt es kaum wahrnehmbar schon ganz leicht zu knospeln. Ich freue mich schon auf die Zeit, in der es dann innerhalb weniger Tage saftig grün wird. Hier stehen viele Bäume, an denen man das eindrucksvoll erleben kann. Ein paar Wochen wird es noch dauern. Die Luft wird jedenfalls schon spürbar milder, zur Morgendämmerung geht schon vereinzeltes Kontaktanzeigengezwitscher los und interessierte Stadtmeisen haben auch schon das Vogelhäuschen neben meinem Balkon besichtigt.
    Beste Grüße !

    • dreher sagt:

      Oh ja, die Vögelchen… hier auch… ich schrieb neulich an anderer Stelle „ein untrügliches Zeichen für Frühling ist, dass der Kater täglich mit Federchen am Schnäuzchen nach Hause kommt… sie sind wieder da die tirilierenden Federbällchen –
      Der Versuch, zur Rettung angeschleppter Federbällchen dieselben gegen Knabberstängchen zu tauschen, führte hingegen zu einem unangemessen hohen Aufkommen an Kleingetier in der Wohnung und einer starken Verknappung auf dem Knabberstängchenmarkt.“ ;)

      Schönen Frühling nach HH und überallhin!

  5. Hier in Holland merkt man an den frühen Gesang der Vögel, dass die Lust auf Frühlung und Sonne haben. Ich aber übrigens auch. Bis die Tulpen blühen wird es noch etwas dauern!
    Tschüss

    • dreher sagt:

      oh, hallo Claudia! schön, dich hier zu sehen – groetjes nach den Nederlanden (?) das wird schon mit den Tulpen! ich hab hier auch grad erst Primelchen gepflanzt :)