Komm lieber Mai …

Hallo Ihr Lieben,

nur ein kurzer Eintrag, um zu sagen, dass ich noch oder wieder lebe, und um das Osterbild mal gegen ein Mai-Foto auszutauschen. Hier wünscht man sich im Mai Glück und verschenkt insbesondere am ersten Mai Maiglöckchensträuße oder wenigstens virtuelle Maiglöckchenkarten. Die Sträußchen werden schon ein paar Tage vorher von Blumenhändlern und auf dem Markt verkauft, aber am ersten Mai auch von Privatleuten, die mit kleinen Sträußchen an allen Straßenecken stehen, und die den Erlös (manchmal) einem guten Zweck zukommen lassen, und ganz oft laufen Kinder mit Rotkäppchenkörben herum und verkaufen selbst konfektionierte kleine Sträußchen für einen Euro. Es gehört auf jeden Fall zum guten Ton den Kindern Sträußchen abzukaufen.

Pepita war fasziniert vom intensiven Duft und hatte für ein paar Tage ihren Lieblingsplatz neben den Sträußchen auf dem Tisch. So richtig Frühling ist es hier noch immer nicht, aber hin und wieder strahlt die Sonne scheu durchs Fenster. Voilà, ein Stilleben mit Maiglöckchen, Pepita und Nachmittagssonne.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und viel Frühling! Bald mehr! Danke für Ihre Treue und all die lieben besorgten Mails, auch hinter den Kulissen. Und un gros bisou an Steffi und Chris, danke Mädels, hat mich sehr gerührt! :)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Komm lieber Mai …

  1. Marion sagt:

    Hallo Christiane,
    na prima, da bist du ja wieder… Wusste gar nicht, dass das Maiglöckchen-Verschenken eine Tradition in F. ist. Jedenfalls hast Du mich mit Deinem Bericht daran erinnert, dass ich mal in Paris an einem 1. Mai Maiglöckchen von einem Franzosen geschenkt bekommen habe. Schöne, nostalgische Erinnerung, danke dafür….
    A+
    Marion

Kommentare sind geschlossen.