Alles ist erleuchtet – in Cannes

Also gut, aus paritätischen Gründen zeige ich Ihnen auch ein bisschen Weihnachtsdeko aus Cannes. Zwei verschiedene Welten: Cannes ist vielleicht nicht ganz so Herzerwärmend wie Châteauneuf, dafür leuchtet und glitzert es hier um die Wette. Alles ist erleuchtet, allerdings ist die Beleuchtung sehr heterogen. Aber nichts blinkt vulgär und farblich bleiben wir in festlichen Weiß- und Goldtönen, na gut, ein paar blaue und violette Lichtstrahler gibts auch. Über jeder Straße hängen andere Lichtgirlanden; auch die Palmen sind nicht einheitlich umwickelt, und nur die Palmen auf der Croisette haben in den Blättern Lichtchen, und von dort fallen stets kleine Lichtstreifen nach unten, diese aber nur sehr dezent und ich muss sagen, die klassische Palmenbeleuchtung in Nizza gefällt mir besser. Eine niçoiser Palme, die ich im Vorüberfahren aufgenommen habe, habe ich ihnen mal zum Vergleich dazu eingestellt. Die nach oben offenen Platanen aber gefallen mir gut. Aus der Hand und mit dem Telefon aufgenommen, sind die Fotos nicht so brilliant geworden, aber es gibt doch einen Eindruck.

Deko vor der MairiePavillon in pinkGlocke oder Engel WeihnachtsbaumNizzaer PalmeLes AlléesDiamanten vor dem BahnhofCroisette

Und in den Schaufenstern glitzert es auch. Der rote Teppich wird Ihnen in der neu und in Weiß gestalteten Einkaufsgalerie Gray d’Albion ausgerollt, bei Dolce&Gabbana wird festlich geschlemmt, bei Dior finden Sie Handtaschen in Christbaumkugeln, den blühenden Schnee findet man bei Chanel, und meinen persönlichen Kleinmädchentraum gibts bei Repetto, einem exklusiven Ballettmode- und Ballettschuhhersteller. Gleich daneben stolpere ich über diese Werbung für ein Mädchenparfum, das, ich stutze, tatsächlich Juliette has a gun heißt. Finde ich angesichts der unfriedlichen Zeit ziemlich unpassend und erinnert mich auch an den unerträglichen Antikriegsfilm Johnny got his gun, der auf deutsch „Johnny zieht in den Krieg“ heißt. A fragrance about beauty, style and bad manners, heißt es unten auf dem Plakat. Aha. Nicht für brave Mädchen also. Zuhause habe ich nachgelesen: der Duft ist nicht neu, es gibt ihn mit diesem Namen schon seit 2006, dennoch stört mich, dass man ausgerechnet jetzt, nach all diesen Anschlägen, damit ein Schaufenster gestaltet. Geht es nur mir so? Monsieur zuckt mit den Achseln. Schockt ihn nicht. Nur das Mädchen, das auch ein Junge sein könnte, irritiert ihn kurz.

roter Teppich Gray d'AlbionDolce & GabbanaDiorSkiindianische DekoChanelKleinmädchentraumagressive fragrance

Zum Abschluss gehe ich noch ein paar Schritte über die BleuBlancRouge erleuchtete Croisette bis zum Carlton.

Croisette Bleu Blanc RougeCarlton frontalCarltonBleuBlancRouge

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Alles ist erleuchtet – in Cannes

  1. Marion sagt:

    Ist doch ganz geschmackvoll (bis auf manche Schaufenster), in Spanien war die Weihnachts-Straßenbeleuchtung immer grellbunt, schrecklich. Die Bleu-Blanc-Rouge Projektion gefällt mir auch gut. Bei dem Parfum stimme ich Dir zu, empfinde ich auch als unpassend. Bald kannst Du Dich ein wenig erholen von den perversen Konsumwelten…:-)