Von Wölfen und Lämmern

Sonnenuntergang über dem Rougnous

Wie war sie denn nun diese Lesung?, wurde ich gefragt. Na, was für eine Frage: großartig natürlich! :D Auch wenn ich am Tag selbst die Befürchtung hatte, dass wir auf normalem Weg niemals nach Nizza kommen würden, und vermutlich auch keine(r) der  ZuhörerInnen, denn es schüttete und stürmte wie verrückt. Südfranzosen gehen bei so einem Wetter nicht raus, die würden schicksalsergeben mit den Schultern zucken und sagen, ich wäre gern gekommen, wirklich, aber bei dem Wetter, es ging nicht, was willst du machen …  insofern rechne ich es den anwesenden Damen und Herren hoch an, dass sie sich durchs Wetter gekämpft haben und nein, es waren nicht nur Deutsche, wie Sie vielleicht meinen würden und auch Deutsche sind nach mehreren Jahren Südfrankreich durchaus wetteranfällig. Danke also an dieser Stelle allen, die da waren! Dank auch an das CCFA, die mich in ihre schönen Räume mit Blick auf die Promenade des Anglais eingeladen haben und Dank an Jördis Kimpfler für Ihre Hilfe bei der Technik. Es gab nämlich ein paar Fotos vom Mercantour im Hintergrund und etwas Musik.

die Autorin bei der transhumance

Dann habe ich ein bisschen gelesen, wie man das so macht bei Lesungen und danach beantwortete ich Fragen, signierte Bücher und wir kamen noch angeregt ins Plaudern. Ich hatte mich zwar extra nochmal auf den aktuellen Stand in der Wolfsfrage gebracht und Bücher und Recherchematerial gesichtet und mitgebracht, aber es wurde viel weniger und auch viel weniger heftig als ich erwartet habe über den Wolf diskutiert, als über das Leben in den Bergen und in Südfrankreich generell.

die Autorin und das Lamm

Es war ein richtig schöner, harmonischer und runder Abend und ich bin immer noch ganz beglückt! Merci!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Von Wölfen und Lämmern

  1. Pingback: Von Wölfen und Lämmern

  2. Marion sagt:

    „..rentrer dans son HLM et manger son poulet aux hormones….“ hahaha, Jean Ferrat hat echt Humor. Die Fotos von Dir sind ja herzzerreißend und wie schön, dass Deine Leser und Du einen schönen Abend hattet (und meine Kreditkarten-Nr. werde ich hier wohl nicht eingeben, kleiner Insider-Joke…;-)

    • dreher sagt:

      Ah oui 😊 und wegen der Sicherheit schreib ich mal was, habe Stunden mit meinem Admin geredet und im Web gelesen 😕🤔😜 ist mir im Moment zu aufwendig und der Nutzen ist nicht mal garantiert. Tut nur „sicher“…

      • Marion sagt:

        oh, wollte Dir nicht soviel Stress machen, der EDV-Mensch meinte, man braucht nur ein „Zertifikat“ für ca. 5 €….grmpf…

        • dreher sagt:

          Bei meinem Anbieter kostet es ab 3 Euro pro Monat, geht je nach Versicherungssumme bis 17 Euro, pro Monat! Auf der Seite steht „SSL Verschlüsselung verhindert Sicherheitswarnungen und steigert das Vertrauen in ihre Webseite“. Das ist alles, Google gibt Sicherheitswarnungen raus, wenn man das Zertifikat nicht hat. Das „Vertrauen“ ist vor allem dort wichtig, wo man was übers Internet kauft oder verkauft. Die Daten werden zwar verschlüsselt, könnten von Hackern aber genauso abgegriffen werden. Falls je… Nun, am besten ist, einfach nix mehr zu kommentieren 😏 deine Kontonummer frage ich auch in Zukunft nicht ab 😉😎

  3. Ursula Weber sagt:

    Vielen Dank für die niedlichen Lämmchenfotos under das wunderschöne Video!
    Gratulation zur großartigen Lesung 👍😘

  4. Micha sagt:

    Die Fotos von dir sind wirklich Zucker!

Kommentare sind geschlossen.