Ballon – Le vent de la liberté

Veranstaltungstipp (in Zusammenarbeit mit der Association Cinécroisette) : Am Montag um 19.30 Uhr im Kino Les Arcades 77, Rue Felix Faure, 06400 Cannes : Ballon – Le vent de la liberté. Deutsch mit französischen Untertiteln.

ps: Nachhaltig sehr berührender Film! Super spannend! Ich habe bis zur letzten Sekunde mitgefiebert und das, obwohl man das Ende ja eigentlich kennt. Es gab, zumindest für mein Empfinden (ich kenne das Leben im Osten ja eigentlich nicht), keine falschen Töne. Im Abspann sieht man Originalfotos des zurückgelassenen Ballons (Stasi-Material) und der beiden geflüchteten Familien; dann „zehn Jahre später“ die dokumentarische Filmszene, in der Genscher, auf dem Balkon der deutschen Botschaft in Prag, den dort ausharrenden DDR-Flüchtlingen mitteilt, dass „ihre Ausreise möglich geworden“ sei. Ich habe in dem Moment Tränen in den Augen und schnüffele leicht, als das Licht wieder anging. Neben uns saß zufällig ein Deutscher, der die DDR seinerzeit auch flüchtend verlassen hatte. Er ist berührt, hat auch Tränen in den Augen, atmet schwer. Wir fangen an zu reden und sind uns einen Moment sehr nah. Unsere Geschichte.

Das französische Publikum (etwa 60-70 Personen immerhin) applaudierte. So macht man das in Cannes, wenn man einen Film mag. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ballon – Le vent de la liberté

  1. Marion sagt:

    Ich käme gern, den hab‘ ich in D verpasst. Alles gut bei Dir?