intervalle des créateurs

Kleines Kreativ-Kunst-Event im Viertel: @IntervalleDesCreateurs. Eine kleine neue Galerie: La Banane, ein Modeschöpfer: Art de la Couture, eine Grafik-Design-Agentur: Hypersthène und ein Architekt: Palladium haben sich zum ersten Wochenende der portes-ouvertes zusammengefunden und das untere Ende der Avenue de Grasse in eine Open-Air-Kunstgalerie verwandelt. Sie wollen von nun an monatliche Zusammenkünfte zwischen den Kreativen, ihrer Kunst und den Anwohnern schaffen, um sich kennenzulernen, zu plaudern, ein Glas zu trinken, das Viertel lebendiger zu machen. Gelebte Kunst-Nachbarschaft. Heute mixte Pedro, le Couturier, Schneider und Modeschöpfer, vor seinem Atelier Mojitos mit und ohne Alkohol. Merci dafür! Sehr nettes Ambiente, junge und weniger junge Menschen vermischten sich aufs Angenehmste und kamen miteinander ins Gespräch! Bravo! Belle initiative!

Dieser Titel fiel mir vorhin noch ein „kommt zusammen“ – passt zum Event und ist sommerlich-leicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu intervalle des créateurs

  1. Ursula Weber sagt:

    Oh wie schön, ein Kreativ-Kunst-Event in eurem Viertel👍👏. Vielen Dank für den interessanten Bericht und die vielen tollen Fotos🤗. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße 😘🍀🙋🏼‍♀️

  2. Sunni sagt:

    Tolle Idee und Umsetzung, ungewzungen geht das wohl nur so schön in Frankreich. Man merkt die Lebensfreude förmlich durch die Fotos. Btw, Frankreichmagazin ist da mit schöner Kolummne :-) ! Bis bald, Sunni