Wool War I … kleine Soldaten im Großen Palais

Großartig! Die Installation Wool War I, an der ich strickend teilgenommen habe (wir berichteten hier und hier) wird anlässlich der diesjährigen Journées du Patrimoine, (Tage des offenen Denkmals) im Grand Palais in Paris zu sehen sein.

wool warDas Grand Palais, ursprünglich als Ausstellungshalle gebaut und auch heute wieder Ausstellungsort verschiedener Museen, war im Ersten Weltkrieg in ein Lazarett umgewandelt worden. Die ersten 780 Verwundeten des Großen Krieges wurden hier verarztet und gepflegt. 780 ist exakt die Zahl der kleinen, fragilen Wollsoldaten, die Anna von Délit Maille nun dort aufgestellt hat, eine berührende Installation, wie ich in Roubaix (dem ersten Ausstellungsort) selbst erleben konnte. Das Grand Palais hat für diese nur vier Tage dauernde Installation (davon zwei Tage exklusiv für Schulklassen und Museumsangestellte (!)) immerhin ein dossier pédagogique erstellt, eine Begleitbroschüre, die das Projekt erklärt. Sehr liebevoll gemacht mit einem zu Herzen gehenden und leicht verständlichen Text (leider bislang nur in französisch).

Falls Sie am übernächsten Wochenende zufällig in Paris sein sollten, vielleicht haben Sie die Gelegenheit sich die Installation anzusehen?! Und falls Sie dort Damen entdecken, die ein blaues Wollfädchen an ihrer Kleidung tragen … das sind einige der 500 tricoteuses der kleinen Wollarmee.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wool War I … kleine Soldaten im Großen Palais

  1. Marion sagt:

    Ach die Süßen wieder, nein leider schaffe ich es nicht nach Paris, zu schade…