Neujahrslinsen

linsenSo. Wir haben alles dafür getan, damit es im neuen Jahr mit dem Reichtum mal was wird: je mehr Linsen man isst, desto mehr Geld wird man haben, so heißt es. Nein, keinesfalls sind wir hier abergläubisch, was denken Sie, aber naja, versuchen kann man es ja. Meine ausgesäten Linsen sind fast zu einem Wald angewachsen, und heute Abend gab es die beste Winterlinsensuppe, die ich kenne: rote Linsen, leicht scharf und mit einem Schuss Zitrone. Sie ist außerdem vegan und überhaupt von allem frei, was man sich vorstellen kann, wie das heute in der modernen Küche gefordert ist, nicht wahr, dabei ist mir das ziemlich wurscht.

pink_lentil_soup
Ich konnte sie gar nicht so schnell fotografieren, wie sie aufgegessen war, Monsieur hat zweimal nachgefasst, was nicht so oft vorkommt (und nicht nur wegen des Brauchtums), deswegen bekommen Sie das Foto, das Clotilde auf ihrem Chocolate&Zucchini Blog veröffentlicht hat. Die Suppe ist wirklich wunderbar wärmend, das konnten wir heute gut brauchen, denn es ist kalt geworden, der kleine Zierteich im Park ist zugefroren, das passiert hier auch nicht alle Tage.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu Neujahrslinsen

  1. Birgit sagt:

    Danke Christiane, die Suppe werde ich nachkochen. Vielleicht bekomme ich dann meine Erkältung schneller in Griff, die mir meine Münchner Enkel hinterlassen haben. Eigentlich sollte 2017 alles besser werden! Liebe Grüße aus Dresden

  2. Marion sagt:

    Habe mir auch gleich die Zutaten für das Süppchen notiert. Yummie. Zuletzt habe ich einen deftigen Wintereintopf nach einem Rezept von Jamie Oliver gekocht. Statt Grünkohl nahm ich Wirsing und statt Chorizo Cabanossi. Schmeckte trotzdem wunderbar. Auch hier ist es gerade ziemlich kalt. Tut aber ganz gut, finde ich. So jetzt geht es weiter mit meiner spannenden Lektüre: Delphine de Vigan, Nach einer wahren Geschichte. Fast sowas wie ein Krimi… BONNE ANNEE 2017

    • dreher sagt:

      Bonne année auch für dich, Marion, merci!

      • Marion sagt:

        Habe Dein Süppchen nachgekocht. Délicieux! Eine ganz eigene Geschmacksnote (hab‘ aber heimlich noch ein Mettwürstchen reingeschnippelt, nix mehr mit vegan)…

  3. Eva sagt:

    Danke für die Inspiration!!!
    Die Suppe war vorzüglich!
    Außerdem natürlich noch die besten Wünsche zum neuen Jahr, möge es Gesundheit, Gelassenheit, Frieden und viel Freude in dein Leben bringen, liebe Christiane
    wünscht Eva

  4. Liebe Christiane,

    wir haben Linsen einen Tag vor Weihnachten gegessen, ich glaube, das zählt nicht für’s neue Jahr. So war auch der Lottoschein vom letzten Samstag eine Nullnummer. Ich hätte es wissen müssen! ;)

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen (gemerkt? Ich duze jetzt einfach ;) ) ein wundervolles neues Jahr! Möge Dir vieles gelingen, mögest Du glücklich und gesund sein!

    • dreher sagt:

      Danke dir (!) Gesundheit kann ich grad gut gebrauchen – all das möge dir auch beschieden sein, liebe Astrid (ich lese gerade gern in deinem Blog-Buch). Liebe Grüße!

Kommentare sind geschlossen.