Archiv des Autors: dreher

Sommerszenen

Ich bin wirklich zerknirscht, das wollte ich jetzt doch nicht. Fürst Albert Deux und Mademoiselle Charlene haben sich gestern öffentlich gezeigt, um zu demonstrieren, dass an den bösen Gerüchten über ihre kriselige Beziehung nichts dran ist…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sommerszenen

Ein Cannes-Krimi: Le Cul des Anges

Heute morgen, 9 Uhr, trage ich ein Päckchen zur Post. Am Schalter bin ich allein. Ich schiebe das Päckchen dem Postboten zu und erschrecke, weil mir etwas Feuchtes den Arm hinunter läuft. Dann spüre ich es auch an den Beinen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cannes, Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Hochzeitsvorbereitungen

Am ersten Juli-Wochenende wird hier groß geheiratet und wir sind auch eingeladen! Ach, was bin ich aufgeregt! Mit den 3500 Ehrengästen, den 6500 gebürtigen Monegassen, den etwa 30.000 anderen Einwohnern von Monaco und den italienischen und französischen Pendlern, die in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Hochzeitsvorbereitungen

mit Filter

Keine Sorge, auch wenn ich zwischenzeitlich mal Rauch in die Luft gepustet habe, ich mache hier keine Werbung für Räucherstäbchen und dergleichen. Auch wenn ich bekennende Gerne-Passivraucherin bin, und dann tatsächlich auch gerne mit Filter. Selbstgedrehte (ohne Filter), vor allem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, LesenSchreiben | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Herr Wurst und die Frauen

Herr Wurst also. Alain-Xavier Wurst, französischer Journalist, den es aus ungeklärten Ursachen nach Deutschland verschlagen hat, hat ein reizendes Büchlein geschrieben „Zur Sache, Chérie“ in dem er seiner Verzweiflung Ausdruck gibt, dass deutsche Frauen nicht flirten können. Ich war natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Herr Wurst und die Frauen

Das verflixte siebte Jahr

Sie können dieses Gejammere von Auslandsdeutschen an der sonnigen Côte d’Azur nicht mehr hören? Hat euch ja keiner ins Exil gezwungen. Habt ihr doch gewollt. Na also. Seid mal schön still mit diesem Luxusgemeckere. Das Leben ist kein Ponyhof! Immerhin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Das verflixte siebte Jahr

Kühles Leinen

Heute kamen endlich meine in Deutschland bestellten Sommerklamotten an. Nach nur 24 Tagen, gefühlten Ewigkeiten und dreimaligem Nachhaken. Ich dachte, ich erleb’s nicht mehr. Eigentlich war bis auf eine Bluse alles lieferbar, aber mit Auslandsversand haben sie es dort wohl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Sommeranfang

Es ist Sommer. Vielleicht noch noch nicht datumsmässig, aber von der Temperatur her schon. 6 Uhr morgens 26 Grad in der Wohnung. Die Ameisen sind da und laufen einmal quer durch die Futterschüsselchen von Cachou und Pepita. Ich merke es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sommeranfang

The Tree of Life

  Äh, ja … die Goldene Palme also… Fing gut an, die Schlange bewegte sich zügig voran, und wir durften von vorne auf die Treppe zu laufen, so richtig über den roten Teppich…

Veröffentlicht unter Cannes, Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für The Tree of Life

and the winner is…

Haben Sie es gesehen? War nicht so doll rührend, oder? Ausser Maïwenn, die völlig ausser sich, schwer atmend irgendwann oh, la vache! ausrief… was etwas umgangsspraclich für „oh Mann“ oder „ach du liebe Güte“ stehen kann. Und hab ich’s nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cannes | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für and the winner is…

Zwischenruf

Im Radio höre ich einen Beitrag über die Transhumance, der die ganze Zeit von den mäh’s und dem Glockengebimmel der Schafe untermalt ist. Ich bin grad ganz wehmütig, dass ich das dieses Jahr nicht erleben werde. Man kann nicht alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Cannes, Literatur Kunst Kultur, Natur | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zwischenruf

Kurze Bergmeldung

Genug vom roten Teppich und dem Trubel in Cannes? Dann fahren Sie doch mal in die Berge. In Châteauneuf d’Entraunes flaniert derweil ein Fasan die namenlose grau geteerte Dorfpromenade entlang…

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Kurze Bergmeldung

Roter Teppich/Klappe/die Zweite

Und heute dann gleich nochmal… bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen konnte ich erneut einen Film sehen. Gleiches Prozedere, nur dass ich diesmal meinen Fotoapparat dabei hatte, man lernt ja dazu!

Veröffentlicht unter Cannes, Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Roter Teppich/Klappe/die Zweite

Auf dem roten Teppich

So, da ist er wieder, der ursprüngliche Text, nachdem ich ihn zwischenzeitlich aus Versehen gelöscht hatte – das Internet vergisst nix! Ich wollte ja gern noch ein bisschen differenzierter über den Film sprechen, lasse ich jetzt erstmal. Da steige ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Cannes, Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Auf dem roten Teppich

Cannes Filmfestival

Ich hatte mir das so schön vorgestellt, wollte eine kleine Reportage machen, die zeigt, wie sich Cannes von Tag zu Tag verändert, bis es dann wirklich losgeht, das 64. Festival du Film. Jeden Tag wollte ich ein bisschen was schreiben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cannes, Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Gib Gas, Chéri … oder wie man über die Straße geht

Als ich das erste Mal in Rom war und staunend und zögerlich am Straßenrand stand und vergeblich darauf wartete, dass sich eine Lücke in dem unablässig strömenden Autoverkehr auftat, um auf die andere Straßenseite zu kommen, nahm mich damals kurzerhand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cannes | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Ein Marseille-Krimi: Sournois

Eine Krimi-Empfehlung. Um es gleich zu sagen, ich bin von diesem Krimi angenehm überrascht. Manchmal komme ich mir ja vor wie Marcel Reich-Ranicki, der mal sagte, „erzählt mir was Neues und das bitte auf 150 Seiten“…

Veröffentlicht unter Literatur Kunst Kultur | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Ein Marseille-Krimi: Sournois

Alte Schachtel

Es ist soweit, ich bin eine alte Schachtel. Danke für diese ernüchternde Erkenntnis an hsm und an hier. Dabei trage ich die meiste Zeit noch Converse-Turnschuhe und Kapuzenpullis, statt Bally-Pumps und Leopardenlook-Kostümchen, …

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Alte Schachtel

Fenster zum Hof

Im Laufe des Tages habe ich immer wieder neugierige Besucher vor meinem Fenster zum Hof. Zwei von etwa fünfen, die regelmäßig vorbeikommen und immer kurz reinschauen, konnte ich heute ablichten. Wenn sie mir nicht immer auf die Fußmatte pissen würden, würde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Fenster zum Hof

Save the Queen

Mini-Nachtrag, weil ich zu Kate (Kate?? Kate who?? Ich bitte Sie! K A T E, die neue Stilikone am britischen Royal-Himmel und nebenbei die nahe Zukünftige von Prinz William) ein bisschen im Web blätterte…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Save the Queen
Seiten: zurück 1 2 3 ... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 weiter