Froschquaken

Heute gibts nix zu sehen, aber zu hören :)  Gestern war der erste Abend, an dem die Frösche vom kleinen See im benachbarten Park quakten! Ab sofort haben wir jetzt diese Geräuschkulisse (das hier ist erst ein zarter Anfang!). Sie beginnen bei Einbruch der Dämmerung und quaken fröhlich fort bis mitten in der Nacht. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass die Frösche alle auf einen Schlag pünktlich um Mitternacht aufhören würden mit ihrem Gequake, aber das ist vermutlich von Menschen in die Welt gesetzt worden, die vor Mitternacht schlafen gehen, denn im Sommer quakt es manchmal noch um drei Uhr früh… Am Anfang ist es laut und störend, vor allem das Einschlafen bei dieser Quakerei macht mir Probleme, irgendwann höre ich es dann nicht mehr, … Das Geräusch französischsprachiger Frösche heißt übrigens coasser, das der Krähe croasser… dazu gibt es einen netten kleinen Sprachwitz… les grenouilles coassent, les corbeaux croassent et les fourmis croondent … ok, man muss es laut sprechen ;)

Hier c’était la première soirée avec le coassement des grenouilles du petit mare aux canards dans le parc à coté. Ce concert nous accompagnera désormais tout l’été – et deviendra encore beaucoup plus fort. Au début ça me dérange toujours pour m’endormir, mais il y aura un moment ou je ne l’entends plus. Il y a un bruit qui dit que les grenouilles s’arrettent tout d’un coup à minuit – mais c’est probablement inventé par des gens qui s’endorment avant minuit…. car en été à 3h du matin ça coasse parfois pas mal…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 8 Kommentare

court métrage / Kurzfilm

oh làlà… je suis fière… voici mon tout premier ultra court métrage, Sie sehen heute meinen allerersten Ultrakurzfilm, gedreht heute morgen. In der Hauptrolle: das Meer unter Mitwirkung dreier junger Möwen, etwas Wind und Sonne,  pour nos amis francais (non, je n’ai pas de c cedille sur le clavier) starring: la mer, trois jeuns goélands, un peu de vent et du soleil… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Filter im März

Gleich ist übrigens Weltschlaftag, wussten Sie das? Nein? Dann liestu hier: schade, klappt nicht mit dem pdf… seufz…ich kopier Ihnen den Text meiner Kolumne eben so rein :)

Mehr Schlaf! oder Im Märzen der Bauer…

Sie sind ein bisschen müde? Keine Sorge, völlig normal, wir nähern uns nämlich dem Welttag des Schlafes! „Schlaf ist wichtig für Wohlbefinden und Leistung“, sagt die Weltgesellschaft für Schlafmedizin. „Schlaf ist ebenso wichtig wie Essen und Trinken“. Mir kommt dieser Tag gerade recht, gähn, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Mimosen, Mandeln und Meer

… nicht meer und nicht weniger ;)

Wie sehnsuchtsvoll und begeistert habe ich früher an der Bergstraße die ersten Mandelblüten erwartet, Frühling verheißend… hier blüht es ja ganzjährig und viel spektakulärer und bunter, so dass ich vor lauter Mimosengegucke das zarte Rosa der Mandelblüte… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Herz und Verstand

Heute fand ich beim Kisten packen und räumen eine Postkarte wieder, die mir meine Freundin Suza im Februar 2005 schrieb. Im Februar vor sieben Jahren wusste ich noch nicht, was aus mir werden würde, wo es mich hintreiben würde, sicher war nur, ich musste etwas ändern und zukünftig andere Wege gehen. Es war eine eigenartige Stimmung, sehr aufwühlend: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Bücher und Farben

Neuester Trend ist ja, Bücher nach Farben zu ordnen. Als ich das erste Mal in einer Buchhandlung auf farblich zusammengestellte Büchertische stieß, war ich der Verzweiflung nah. Ich bin ja so eine alte und blaustrümpfige Büchertante, zu meiner Zeit (jaul, „zu meiner Zeit“ … so weit sind wir schon) war es ein beliebter Witz, dass Kunden Bücher als Einrichtungsgegenstand erwerben und die Farbe des Schutzumschlags ausschlaggebend für den Kauf ist. Haha. So ist es heute. Kein Mensch interessiert sich noch für Inhalte, die Farbe ist entscheidend: „Ich nehme das Grüne, es spricht mich farblich so an“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 28 Kommentare

kleines Glück

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Hier kommen die Mimosen

Voilà. Die Husterei ist fast vorbei, es bedurfte aber doch ärztlichen Rats und verschreibungspflichtiger Mekaminte. War nich schön. Heute dann endlich erster Tag draußen! Ich habe die Kältewelle, die uns auch hier überollte, komplett inhousig verbracht und lechzte nach Bewegung. Yoga am Morgen und Spazieren in der Mittagssonne, aaah  :) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Schneemann und Schneemädchen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Cannes im Schnee…

… hätte ich Ihnen gerne gezeigt, der Akku meiner Kamera war voll geladen, und ich hätte mich trotz heftigen Hustens hinausgewagt, um Ihnen spektakuläre Fotos zu zeigen, allein, es wollte ums Verrecken nicht schneien. Vorgestern große Katastrophenmeldungen: halb Frankreich und vor allem der völlig wehrlose Süden… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

„Närrische Grüße…

aus Düsseldorf“… HÄ?! Genau,  ich  dachte auch, mich tritt ein Pferd, Sie wissen schon, das, dass immer auf dem Flur steht… während der närrischen Tage… dies wird heute ein unausgewogener Karnevalstext, isch sachet Ihnen, wennze dat net mögen, dann aber hurrtisch wechjeklickt: Jetzt! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 29 Kommentare

bittere Orangenmarmelade – la confiture d’oranges amères

Sie ist gut geworden, meine Orangenmarmelade! Geschmacklich wusste ich das schon gestern Abend, aber ich war unsicher, ob sie auch die richtige Konsistenz hat. Hat sie aber! Bin sehr stolz!  Na gut, vielleicht ist es für Sie läppisch, weil Sie das schon seit Jahren machen, aber für mich war es das erste Mal.

Ich gebe Ihnen gerne das Rezept, das recht einfach ist, nur etwas langwierig: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 29 Kommentare

Louis German 1863 – 1946

Eine kleine, eher bescheidene Ausstellung, leider in einem schlecht erleuchteten Saal gehängt, habe ich heute nachmittag angeschaut. Eigentlich haben mich die Bilder, die ich vorab gesehen habe, nicht allzu sehr gereizt, Landschaftsaquarelle, Stilleben mit Trauben, Fischen und Feigen, Blumensträuße und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Louis German 1863 – 1946

Sonntagabend

Wir waren bei einer kleinen liebevoll gemachten Ausstellung eines Cannoiser Malers, Louis German, und als wir aus dem Saal rauskommen sieht es aus wie in einer Filmkulisse…

ach, Cannes…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare

Zwei Apfelsinen im Haar…

Sind die Fotos nicht superschön? Ich bin selbst ganz begeistert. Ich habe gerade zum ersten Mal in meinem Leben bittere Orangen geerntet, die hier im Vorgarten wachsen… ich bin völlig verkratzt, weil Orangenbäume nämlich pieksen! Und Zitronenbäume auch! Da sind Dornen dran! Orangen und Zitronen sind in einer Jahreszeit reif, die für mich… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Aix

Gestern kleiner Ausflug nach Aix… wo ich dann viel Espresso trinkenderweise in Cafés herumsaß und plauderte, mit David und Lola, von denen noch zu berichten sein wird… Aix sah ich so mal wieder nur im Vorübereilen, auffällig dieses Graublau überall und die Heiligenstatuen an fast jeder Hausecke. Bei einem Bouquinisten, der lange den Rückgang der Lesekultur beklagte, erwarb ich Goethes stockfleckigen Faust in einer zweisprachigen Ausgabe… erstaunlich wie mich deutsche Klassiker in einem verlorenen französischen Buchladen-Eckchen anrühren, so dass ich ihn einfach erstehen musste.

Einen Pullover musste ich auf dem Markt auch käuflich erwerben, denn ich Aix wars viel kälter als in Cannes, die Sonne etwas fahler und die Temperatur, die das Außenthermometers meines Auto angab, nicht fehlerhaft, sondern realistisch. Brrr.

Wiederkommen, muss ich … so viel ist klar…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Montagmorgen

Am Strand, 10° Grad Luft und Wasser, Blassfüße im Wasser (vorsichtshalber in Sepia): Premiere für dieses Jahr!

Dann auf dem Flohmarkt, schöne Schätzchen…schade, dass ich so gar nichts für Handarbeiten übrig habe…

Veröffentlicht unter Cannes | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Sonnenaufgang

Veröffentlicht unter Cannes | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Robert

… und noch ein Blog-Recycling, nein, soll keine Gewohnheit werden, aber Robert, der im wahren Leben natürlich nicht Robert heißt, der älteste Einwohner von Chateauneuf, le doyen, ist heute morgen für immer eingeschlafen. Er wurde 102 Jahre alt. Er war nicht krank und noch hellwach im Kopf. Er ist einfach gestorben, weil er am Ende seines Lebens war. Er wird fehlen auf seinem Sofa in der Küche des alten Hauses…

Ich sah ihn das letzte Mal am Weihnachtsmarkt-Wochenende, er war noch ganz vergnügt, seine Äuglein funkelten, und er drückte mir zwei fette Schmatzer auf, als ich mich zu ihm hinunter beugte, denn aufspringen vom Sofa, wie früher, konnte er nicht mehr. Auch das Zigaretten drehen fiel ihm zunehmend schwer, so dass er sich von jedem, der vorbeikam, einen kleinen Vorrat drehen ließ.

Ich hatte kurz vor seinem hundertsten Geburtstag einen Text über ihn geschrieben, den ich hier in leicht gekürzter und etwas veränderter Form noch einmal veröffentliche. Wer ihn schon kennt und *gähn*, nicht mehr lesen will, muß jetzt wegklicken… …ansonsten  kann man hier weiterlesen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Les Galettes des Rois

Ich mache mal ein bisschen Blog-Recycling, manches kommt ja immer wieder… hier folgt nun ein Ausschnitt aus einem früheren Beitrag aus einem anderen Leben. Manchmal kommt mir das ganz unwirklich vor, dass ich das gelebt habe vor noch gar nicht allzu langer Zeit. Ich bin heute so froh, dass ich damals schon Blog geschrieben habe, und auch, dass es mein Buch gibt, weil es diese aussergewöhnliche Zeit dokumentiert. Sonst würde ich eines Tages denken, ich habe das alles nur geträumt… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare
Seiten: zurück 1 2 3 ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 weiter